RenteRente
Private Rentenversicherung
Rente

Online Rechner

Rente Angebot

PKV und GKV im Vergleich

Das Thema Krankenversicherung ist zum zentralen Thema im Sozialversicherungsbereich geworden. Es verursacht mit die höchsten Kosten und auch die Belastung für Arbeitnehmer und Unternehmen ist eine nicht zu unterschätzende Größe, d.h. eine Beitragserhöhung 2008 in dem Bereich macht sich für alle sofort bemerkbar. Wir haben ein zweigegleidertes Gesundheitswesen in Deutschland, wo die meisten Bundesbürger pflichtversichert in der Gesetzlichen Krankenkasse sind. Einige Berufsgruppen ist es durch das Sozialgesetz erlaubt, aus der GKV auszuscheiden und sich in einer Privaten Krankenversicherung zu versichern. Ob ein Wechsel in eine PKV sinnvoll ist, hängt von verschiedenen persönlichen Faktoren ab. Für bestimmte Personengruppen kann es sehr lukrativ sein in einer PKV, d.h. der Beitrag ist niedriger als in der GKV und die Leistungen sind höher. Zum 01.01.2009 gibt es noch den neuen Basistarif in der PKV, der den Leistungen der GKV vergleichbar sein wird.
Nachteilig ist für eine Familie mit vielen Kindern, daß die Kinder nicht ohne Beitrag mitversichert werden können, wie in der GKV. Da der Beitrag nach dem Eintrittsalter berechnet wird, kann es sein, daß sich ein Wechsel ab einem bestimmten Alter nicht mehr lohnt. Es ist schwer hier fixe Bedingungen für einen Wechsel zu nennen, weil verschiedene Einflußfaktoren den Beitrag und die Konditionen bei der PKV bestimmen. Deshalb ist im konkreten Fall, wenn man sich mit dem Gedanken eines Wechsels auseinandersetzt immer eine individuelle Analyse sinnvoll, die alle Vor-und Nachteile abwägt.